Nützling, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nützlings · Nominativ Plural: Nützlinge
Aussprache  [ˈnʏʦlɪŋ]
Worttrennung Nütz-ling
Wortzerlegung nutzen-ling
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Gartenbau, Landwirtschaft, Forstwesen ein Lebewesen, das dem Menschen in der Landwirtschaft und beim Gärtnern von Nutzen ist; ein Tier, das als natürlicher Feind eines anderen, Schaden verursachenden Tieres dem Menschen nützt, indem es Schädlinge frisst
Grammatik: meist im Plural
Gegenwort zu Schädling
Kollokationen:
in Koordination: Schädlinge und Nützlinge
Beispiele:
Der ökologisch erfahrene Gärtner versteht unter Nützlingen alle Tiere, die ihm bei der Gartenarbeit von Nutzen sind wie Marienkäfer, Ohrwürmer, Hornissen, Florfliegen, Schweb‑ und Raupenfliegen. In der Regel sind sie die natürlichen Feinde der Pflanzen‑ und Tierschädlinge. Dabei unterscheidet man Räuber und Parasiten‑Lebewesen[…]. Erstere vertilgen Beutetiere, letztere fressen Wirtstiere von innen auf. [Koop, Ursula, Nützlinge im Garten. Königswinter: HEEL Verlag 2019]
Glyphosat, Neonicotinoide und andere Agrargifte ärgern nämlich längst nicht mehr nur die Umweltschützer. Viele Bauern beobachten selbst beunruhigt, dass mit den Schädlingen auch die Nützlinge wie Bienen und andere Bestäuber verschwinden. [Die Zeit, 09.03.2017]
Um ihre Blumen und Bäume vor diesen Blutsaugern zu schützen, greifen die meisten Hobbygärtner zu Chemie‑Keulen. Doch es geht auch viel umweltfreundlicher – mithilfe von Insekten, die die natürlichen Feinde der Schädlinge sind. Jeder zehnte Pflanzenfreund setzt schon diese Nützlinge ein. Ganz oben auf der Liste der tierischen Schädlingsbekämpfer steht der Marienkäfer. Er vertilgt mehr als 50 Blattläuse an einem Tag, mehrere Tausend in einem Sommer. [Bild am Sonntag, 06.07.2008]
Seither werden Nützlinge wie Marienkäfer, Florfliege und Schlupfwespe auf die Jagd nach Blattläusen, Raupen und Konsorten geschickt. [Die Welt, 28.07.2000]
Eine Alternative zu Chemikalien stellen sogenannte Nützlinge dar. Schlupfwespen oder Raubmilben beispielsweise sollen ihrerseits die Schädlinge attackieren. Die biologische Methode ist beileibe keine Erfindung heutiger Tage. Vor Jahrhunderten schon setzten Gärtner Marienkäfer aus, die auf Blattläuse Appetit entwickeln. [Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, 1997 [1996]]
Bei der Schädlingsbekämpfung werden mitunter auch »Nützlinge« (natürliche Gegner von Schädlinge) eingesetzt. [Ökologischer Weinbau. In: Aktuelles Lexikon 1974–2000, München: DIZ 2000 [1992]]
Als Nützling wird er [der Ohrwurm] im Berliner Pflanzenschutzamt gehandelt, schließlich vertilge er Blattläuse und andere Lebewesen, über deren fiesen Charakter es nun wirklich keinen Zweifel gibt. [Der Tagesspiegel, 04.08.2001] ungewöhnl. Sg.
2.
bildlich ein Mensch, der in bestimmter Hinsicht nützlich ist
Beispiele:
Der [Michael Braungart] hat mit dem US‑Designer William McDonough das »Cradle‑to‑Cradle«‑Prinzip erfunden, demzufolge alle Produkte wieder vollständig in den Stoffkreislauf zurückkehren können. Wir müssen also nicht weniger produzieren, sondern eher mehr – aber in technischen und biologischen Kreisläufen. Der Mensch soll sich nicht mehr als Schädling verstehen, sondern als Nützling, der mit seinem Konsumverhalten etwas Sinnvolles tut. [Süddeutsche Zeitung, 29.08.2015]
Menschenverachtend? Zynisch? Ja! Aber für den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit ist Sarrazin ein politischer Nützling. Einer, der zuverlässig das Unmutspotenzial der Berliner und das Erregungskontingent der Journalisten ausschöpft. [Die Zeit, 19.02.2009]
abwertend[Vorstandschef] Grünberg kennt die Schwierigkeiten, einen Konzern technologisch neu zu positionieren. Gerade deshalb sollte auch sein Wort Gewicht haben, wenn er im Gegensatz zu vielen Industriellen fordert, sich nicht den beruflichen Nützling heranzuzüchten, der auf eine Tätigkeit getrimmt wird, sondern sich darum zu kümmern, dass der Nachwuchs bildungsfähig bleibt. [Süddeutsche Zeitung, 25.04.2001]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Nützling [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Antonyme
  • Nützling

Typische Verbindungen zu ›Nützling‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nützling‹.

Zitationshilfe
„Nützling“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/N%C3%BCtzling>, abgerufen am 14.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nützlichkeitsprinzip
Nützlichkeitserwägung
Nützlichkeitsdenken
Nützlichkeit
nützlich
nutzlos
Nutzlosigkeit
nutznießen
Nutznießer
Nutznießung