NS, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: NS · wird nur im Singular verwendet
Grundform Nationalsozialismus
Wortbildung  mit ›NS‹ als Erstglied: ↗NS-Diktatur · ↗NS-Führer · ↗NS-Herrschaft · ↗NS-Ideologie · ↗NS-Regime · ↗NS-Verbrechen · ↗NS-Verbrecher · ↗NS-Zeit
DWDS-Verweisartikel, 2016

Bedeutung

Verwendungsbeispiele für ›NS‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu einer antichristlichen v. R. entwickelte sich schließlich auch der Nationalsozialismus (NS) selbst.
Hohlwein, H.: Völkische Bewegung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 41886
In Leipzig beginnt die Reichstagung des Bundes NS Deutscher Juristen.
o. A.: 1936. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 7107
Nach besten Kräften im Geiste der NS zu leben und allen Kampfgenossen gegenüber Solidarität, Verständnis und gute Kameradschaft zu zeigen.
o. A.: Fünfzigster Tag. Montag, 4. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 6795
Ich antwortete sofort: B. wendet sich an alle, an die Menschen, NS an eine bevorzugte Gruppe; B ist sittlich, NS unsittlich.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1948. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1948], S. 621
Staat nimmt sich ihrer besonders an (z. B. Betreuung durch NS.-Volkswohlfahrt, Beihilfen).
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 162
Zitationshilfe
„NS“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/NS>, abgerufen am 22.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
NRT
Nr.
NPD
Noxin
Noxe
NS-Diktatur
NS-Führer
NS-Herrschaft
NS-Ideologie
NS-Regime