Nabel der Welt

Grammatik Mehrwortausdruck
Bestandteile NabelWelt
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

übertrieben, oft ironisch etwas (Ort, Person o. Ä.), das als besonders wichtig wahrgenommen wird; das Wichtigste auf der Welt
als gedachter Mittelpunkt, dem die größte Bedeutung zukommt, dem alle Anerkennung, Beachtung, Aufmerksamkeit zu gelten hat
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: kultureller Nabel der Welt
als Prädikativ: etw. als Nabel der Welt sehen, ansehen
in vergleichender Wort-/Nominalgruppe: sich als Nabel der Welt fühlen, betrachten
Beispiele:
Mithilfe der geplanten Abkommen mit Südamerika, Australien oder China versucht Europa zu Recht, das Netz der Freihändler enger zu knüpfen – und Trump zu isolieren. Amerika ist nicht der Nabel der Welt, auch wenn das viele Amerikaner glauben. [Süddeutsche Zeitung, 17.07.2018]
Von Kürthy hat sich einen Hund angeschafft und darüber ein Buch geschrieben – nein keinen Ratgeber, eher ein subjektiver Bericht aus der Welt der Hundefreunde. Hundebesitzer mit dem Hang, ihr Tier für den Nabel der Welt zu halten, werden das Buch lieben, alle Hundelosen werden »Hilde – Mein neues Leben als Frauchen« höchstens an Erstere verschenken. [Welt am Sonntag, 07.01.2018, Nr. 1]
Renningen ist eine Stadt in Baden-Württemberg mit etwa 17.000 Einwohnern, in der Nähe von Stuttgart. Nicht der Nabel der Welt, würden die meisten wohl sagen. [ARD tagesschau vom 14.10.2015, Untertitelung des NDR (14.10.2015)]
Was uns Europäer und Amerikaner gemeinsam betrifft, ist, dass wir nicht mehr der Nabel der Welt sind. Die Welt ist multipolarer geworden, mindestens mal wirtschaftlich und dann infolgedessen auch politisch. [www.deutschlandfunk.de, 07.09.2012]
[…] Es war einer der großen Irrtümer, die sich im 19. und 20. Jahrhundert aufgebaut haben, zu denken, dass wir der Nabel der Welt seien und dass ohne uns nicht viel gehe auf der Welt. Das ist nicht mehr der Fall. [Rede von Angela Merkel, Bundesregierung, 09.11.2011]
In den Augen der DDR-Oberen ist Ostberlin fast der Nabel der Welt, nur der Kreml ist vielleicht noch etwas wichtiger. [Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR – ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 263]
Zitationshilfe
„Nabel der Welt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nabel%20der%20Welt>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nabel
Nabe
na, na
na ja
na
Nabelbinde
Nabelbruch
nabelfrei
Nabelgegend
Nabelkraut