Nachbarwissenschaft

WorttrennungNach-bar-wis-sen-schaft
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wissenschaft, die an (eine) andere angrenzt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn Zeit für die Nachbarwissenschaften vorhanden ist, fehlt noch das juristische Verständnis.
Die Zeit, 19.01.1981, Nr. 03
Möglicherweise könnte es für das Fach dann künftig noch schwerer werden, klare Grenzen zu Nachbarwissenschaften wie der Physiologie oder der Medizin zu ziehen.
Süddeutsche Zeitung, 02.07.2002
Die meisten Wissenschaftler haben nur noch von ihrem Fach Ahnung und allenfalls von den unentbehrlichen Nachbarwissenschaften.
Süddeutsche Zeitung, 10.01.1994
Die von der radioaktiven Forschung entwickelte Vorstellung von isotopen Elementen ist schon den Gelehrten der Nachbarwissenschaften kaum verständlich.
Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 417
In Paris schuf O. auch das herausragende Werk »Der Mensch der Vorzeit« (1912), das auf eigenen Forschungen fußte und eine Brücke zu vielen Nachbarwissenschaften schuf.
o. A.: Lexikon der Kunst - O. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 13710
Zitationshilfe
„Nachbarwissenschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachbarwissenschaft>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachbarvolk
Nachbarvilla
Nachbartisch
Nachbarstaat
Nachbarsprache
Nachbarwohnung
Nachbarzimmer
Nachbau
nachbauen
Nachbaulizenz