Nachbau, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Nach-bau (computergeneriert)
Wortbildung  mit ›Nachbau‹ als Erstglied: Nachbaulizenz

Thesaurus

Synonymgruppe
Kopie · Nachbau · Nachbildung · Replik · Replikation · Reproduktion  ●  Ektypus  geh., griechisch · Gleichstück  geh. · Replika  fachspr. · Replikat  fachspr.
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
Fälschung · Imitat · Kopie · Nachahmung · Nachbau · Nachbildung · Plagiat

Typische Verbindungen zu ›Nachbau‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachbau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nachbau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Nachbau der Computer allein ist allerdings gar nicht strafbar. [Der Spiegel, 07.05.1984]
Insgesamt wird es nun wohl 15 auf alt gemachte «schöpferische Nachbauten» geben. [Die Zeit, 23.01.2012 (online)]
Der Nachbau ist detailgetreu bis in jede Ecke, es klingt wie "Doom", es sieht aus wie "Doom", es ist "Doom". [Die Zeit, 04.08.2009, Nr. 32]
Das Volumen des Originals sei sogar 14 Mal größer als das seines Nachbaus. [Die Zeit, 09.07.2007 (online)]
Man habe sich "bewusst dafür entschieden, die Nachbauten an verschiedenen Orten in der Region zu errichten. [Süddeutsche Zeitung, 09.04.2003]
Zitationshilfe
„Nachbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachbau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachbarzimmer
Nachbarwohnung
Nachbarwissenschaft
Nachbarvolk
Nachbarvilla
Nachbaulizenz
Nachbearbeitung
Nachbeben
Nachbehandlung
Nachbeize