Nachbereitung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Nach-be-rei-tung
Wortzerlegung nachbereiten-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Nachbearbeitung · Nachbereitung
Antonyme
  • Nachbereitung

Typische Verbindungen zu ›Nachbereitung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachbereitung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nachbereitung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Niemand fühlt sich im Rahmen einer solchen Intervention bislang zuständig für die "Nachbereitung".
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 13
Zur Nachbereitung können die Studenten alleine mit den Programmen experimentieren.
C't, 2001, Nr. 4
Es fällt dort ja keine Nachbereitung an, wie bei Aufzeichnungen.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.1997
Aber von dieser Erkenntnis blieb bei der offiziellen politischen und juristischen Nachbereitung des Massenprotestes nicht viel übrig.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1954 - 1974, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1998], S. 206
Folgende Stichwortlisten sollen einige Anregungen geben für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Pressekonferenzen.
Commer, Heinrich: Managerknigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1985], S. 8964
Zitationshilfe
„Nachbereitung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachbereitung>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nachbereiten
nachberechnen
Nachbemerkung
nachbekommen
nachbeizen
Nachbericht
nachbesetzen
nachbesprechen
nachbessern
Nachbesserung