Nachbereitung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Nach-be-rei-tung
Wortzerlegung nachbereiten -ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Nachbearbeitung · Nachbereitung

Typische Verbindungen zu ›Nachbereitung‹ (berechnet)

Eu-gipfel Unterricht verbal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachbereitung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nachbereitung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zur Nachbereitung können die Studenten alleine mit den Programmen experimentieren. [C't, 2001, Nr. 4]
Niemand fühlt sich im Rahmen einer solchen Intervention bislang zuständig für die "Nachbereitung". [Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 13]
Einen bis zwei Tage plante ich für die Literatur ein, zwei Tage für Nachbereitung. [Die Zeit, 06.02.2012, Nr. 06]
Es fällt dort ja keine Nachbereitung an, wie bei Aufzeichnungen. [Süddeutsche Zeitung, 03.06.1997]
Schließlich kommt heute kein Film mehr ohne akustische Nachbereitung aus. [Der Tagesspiegel, 22.05.2000]
Zitationshilfe
„Nachbereitung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachbereitung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachbemerkung
Nachbeize
Nachbehandlung
Nachbeben
Nachbearbeitung
Nachbericht
Nachbesserung
Nachbestellung
Nachbeter
Nachbetrachtung