Nachforschungsantrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nachforschungsantrag(e)s · Nominativ Plural: Nachforschungsanträge
Worttrennung Nach-for-schungs-an-trag
Wortzerlegung Nachforschung Antrag
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Post Antrag auf Nachforschung nach vermissten oder verloren gegangenen Postsendungen

Verwendungsbeispiele für ›Nachforschungsantrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Nachforschungsantrag hat nichts gebracht – aus Angst vor Missbrauch schalteten die Beamten jetzt das BKA ein. [Bild, 23.11.2000]
Bei der Verwendung als Nachforschungsantrag müssen möglichst alle Fragen in dem umrandeten Teil der Adressenseite beantwortet werden. [Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]]
Dann kann der Absender – nicht der Empfänger – einen kostenlosen Nachforschungsantrag stellen. [Der Tagesspiegel, 07.12.2002]
Zitationshilfe
„Nachforschungsantrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachforschungsantrag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachforschung
Nachformung
Nachforderung
Nachfolgestreit
Nachfolgestaat
Nachfrage
Nachfrageentwicklung
Nachfragefunktion
Nachfrageknick
Nachfragekurve