Nachgiebigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungNach-gie-big-keit
Wortzerlegungnachgiebig-keit
eWDG, 1974

Bedeutungen

entsprechend der Bedeutung von nachgiebig (a)
Beispiel:
Rachitische Kinder sind wegen der Nachgiebigkeit der Rippen besonders gefährdet [Gesundheit1964]
entsprechend der Bedeutung von nachgiebig (b)
Beispiele:
Nachgiebigkeit zeigen
jmdn. zur Nachgiebigkeit bewegen
Henriette hatte mit lächelnder Nachgiebigkeit eingewilligt [ZuchardtSpießrutenlauf241]

Thesaurus

Synonymgruppe
Nachgiebigkeit · ↗Schwäche · ↗Willfährigkeit
Assoziationen
Antonyme
  • Nachgiebigkeit
Synonymgruppe
Milde · Mildheit · Nachgiebigkeit · ↗Sanftheit · ↗Weichheit
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Nachgiebigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Arbeitgeber Feind Härte Kompromiß Mischung Schwäche Signal Terrorist Westen Zeichen angeblich drängen gewiss groß neigen signalisieren sowjetisch verwechseln vorwerfen warnen westlich zwingen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachgiebigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nachgiebigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wohl aber ließ er sich von seinem hilfreichen südafrikanischen Nachbarn bewegen, Nachgiebigkeit zu zeigen.
Die Zeit, 06.05.1966, Nr. 19
Japan rechne anscheinend auch so mit Sicherheit auf die Nachgiebigkeit Chinas.
Berliner Tageblatt (Montags-Ausgabe), 09.03.1908
Mein Vater schrieb mir und riet in diesem Punkt zur Nachgiebigkeit.
Boy-Ed, Ida: Lehrling in der Welt. In: Lehmstedt, Mark (Hg.), Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 1085
Diese Nachgiebigkeit war beim alten Risch keine Folge ehelicher Gefühle.
Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 37
Stärker als die kleineren Kollegien neigen sie zu Kompromissen und Nachgiebigkeit "(S. 57).
Böckenförde, Ernst-Wolfgang: Die Organisationsgewalt im Bereich der Regierung, Berlin: Duncker u. Humblot 1964, S. 167
Zitationshilfe
„Nachgiebigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachgiebigkeit>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nachgiebig
nachgewiesenermaßen
Nachgestaltung
nachgestalten
Nachgeschmack
nachgießen
nachglimmen
nachgraben
Nachgrabung
nachgrasen