Nachhilfestunde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungNach-hil-fe-stun-de
WortzerlegungNachhilfeStunde
eWDG, 1974

Bedeutung

zusätzliche (private) Unterrichtsstunde, besonders für leistungsschwache Schüler
Beispiel:
Nachhilfestunden geben, nehmen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Deutsch Fach Französisch Latein Lehrer Sache bezahlt erteilen finanzieren kostenlos teuer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachhilfestunde‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zunächst habe ich nur ein paar Mark pro Nachhilfestunde genommen.
Die Zeit, 14.01.2004, Nr. 03
Und diesmal scheint es Nachhilfestunden im Reiten bitter nötig zu haben.
Bild, 04.10.1997
Sie teilten die Nachhilfestunden für ihre Kameraden unter einander auf.
Bodenreuth, Friedrich [d.i. Jaksch, Friedrich]: Alle Wasser Böhmens fließen nach Deutschland, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1938 [1937], S. 22
Er brachte Kindern das Lesen und Schreiben bei und erteilte Mitschülern Nachhilfestunden.
Bücherl, Wolfgang: Das Haus der Gifte, Stuttgart: Franckh'sche Verlagshandlung 1963, S. 13
Mein Vater gibt sich bei guter Laune vor dem Backofen Nachhilfestunden.
Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 146
Zitationshilfe
„Nachhilfestunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachhilfestunde>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachhilfeschüler
Nachhilfelehrer
Nachhilfe
Nachhieb
nachherig
Nachhilfeunterricht
Nachhinein
nachhinken
Nachholbedarf
nachholen