Nachkontrolle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nachkontrolle · Nominativ Plural: Nachkontrollen
WorttrennungNach-kon-trol-le · Nach-kont-rol-le
Wortzerlegungnach-Kontrolle

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dopingprobe manuell testen überprüfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachkontrolle‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst in der Nachkontrolle nimmt man sich in einigen Betrieben des Problems an.
Süddeutsche Zeitung, 29.11.2000
Dann kommen vielleicht erst Fälle ab einem Wert von 80 zur Nachkontrolle.
Die Welt, 08.01.2000
Wer die Mängel rasch beseitigt, kann sich bei einer Nachkontrolle aufwerten lassen.
Die Zeit, 02.08.2010, Nr. 31
Monate vergehen, da erscheint eines Morgens tatsächlich unser Erfinder zur Nachkontrolle.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 18
Was durch Brentens Hände gegangen war, bekam Frieda zur Nachkontrolle.
Bredel, Willi: Die Väter. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 7, Berlin: Aufbau-Verl. 1973 [1946], S. 173
Zitationshilfe
„Nachkontrolle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachkontrolle>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachkömmling
Nachkommenschaft
nachkommen
Nachkomme
Nachkommastelle
nachkontrollieren
nachkosten
nachkrähen
Nachkrieg
Nachkriegsdeutschland