Nachkriegsdeutschland, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Nachkriegsdeutschland(s)
Worttrennung Nach-kriegs-deutsch-land
Wortzerlegung NachkriegDeutschland

Typische Verbindungen zu ›Nachkriegsdeutschland‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachkriegsdeutschland‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nachkriegsdeutschland‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Nachkriegsdeutschland mästete man sie heimlich, um sie nicht abgeben zu müssen.
Die Welt, 25.09.1999
Vielleicht hatte sein Erfolg in Nachkriegsdeutschland gerade damit zu tun?
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 231
Auch die Behauptung über mangelndes Interesse in Großbritannien an Nachkriegsdeutschland ist stark übertrieben.
Der Tagesspiegel, 14.05.2005
Sie war vielmehr ein - sehr wichtiges - Phänomen des literarischen Lebens im Nachkriegsdeutschland.
Der Spiegel, 01.09.1997
Das Nachkriegsdeutschland bietet in dieser Hinsicht eine Fülle lehrreicher Beispiele.
Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 460
Zitationshilfe
„Nachkriegsdeutschland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachkriegsdeutschland>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachkrieg
nachkrähen
nachkosten
nachkontrollieren
Nachkontrolle
Nachkriegsentwicklung
Nachkriegserfindung
Nachkriegserscheinung
Nachkriegseuropa
Nachkriegsgeneration