Nachkriegsentwicklung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nachkriegsentwicklung · Nominativ Plural: Nachkriegsentwicklungen
Worttrennung Nach-kriegs-ent-wick-lung
Wortzerlegung NachkriegEntwicklung

Typische Verbindungen zu ›Nachkriegsentwicklung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachkriegsentwicklung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nachkriegsentwicklung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der japanischen Nachkriegsentwicklung waren diese fünf Jahre eine ungewöhnliche Zeit.
Die Zeit, 09.10.1987, Nr. 42
Der Lehrer fährt fort mit einer kurzen Geschichte der Nachkriegsentwicklung.
Kursbuch, 1971, Bd. 24
Die Erfahrungen der deutschen Nachkriegsentwicklung stützen sie in dieser Auffassung.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1972]
In der ersten Phase der Nachkriegsentwicklung beruhte die entscheidende weltwirtschaftliche Dynamik auf der überaus starken Steigerung des internationalen Warenhandels.
Der Tagesspiegel, 10.12.1999
Für die deutsche Nachkriegsentwicklung von mindestens ebenso großer historischer Bedeutung war die damalige Rolle zahlreicher Sozialdemokraten im Abwehrkampf gegen die Umarmungstaktik der Kommunisten.
Die Welt, 31.03.2006
Zitationshilfe
„Nachkriegsentwicklung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachkriegsentwicklung>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachkriegsdeutschland
Nachkrieg
nachkrähen
nachkosten
nachkontrollieren
Nachkriegserfindung
Nachkriegserscheinung
Nachkriegseuropa
Nachkriegsgeneration
Nachkriegsgeschichte