Nachkriegserscheinung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Nach-kriegs-er-schei-nung
Wortzerlegung Nachkrieg Erscheinung
eWDG

Bedeutung

nach einem Krieg auftretende Erscheinung

Verwendungsbeispiele für ›Nachkriegserscheinung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es handelt sich bei diesen Inquisitionen nicht um eine Nachkriegserscheinung. [Die Zeit, 17.01.1955, Nr. 03]
Die Kavalkade der Jahre rast durch die Hektik der Nachkriegserscheinungen. [Berliner Tageblatt (Sonntags-Ausgabe), 05.02.1933]
Die „Kofferware“ ist eine typische Nachkriegserscheinung an den deutschen Börsen. [Die Zeit, 04.03.1946, Nr. 09]
Diffuse Bebauung säumt den mehrspurigen Highway zwischen Millerntor und Messberg, eine Nachkriegserscheinung. [Die Welt, 29.07.2000]
Die kabarettistische Satire behandelt einen Heimkehrer und dessen Begegnung mit den Nachkriegserscheinungen aus dem Schwarzhändlermilieu der Viersektorenstadt Berlin 1948. [o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 15447]
Zitationshilfe
„Nachkriegserscheinung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachkriegserscheinung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachkriegserfindung
Nachkriegsentwicklung
Nachkriegsdeutschland
Nachkrieg
Nachkontrolle
Nachkriegseuropa
Nachkriegsgeneration
Nachkriegsgeschichte
Nachkriegsgesellschaft
Nachkriegsjahr