Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Nachlassverwalter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nachlassverwalters · Nominativ Plural: Nachlassverwalter
Aussprache 
Worttrennung Nach-lass-ver-wal-ter
Wortzerlegung Nachlass Verwalter
Ungültige Schreibung Nachlaßverwalter
Rechtschreibregel § 2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache gerichtlich Bevollmächtigter, der den Nachlass verwaltet und die Gläubiger befriedigt

Typische Verbindungen zu ›Nachlassverwalter‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Nachlassverwalter‹ und ›Nachlaßverwalter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nachlassverwalter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Begründung für ihre Entscheidung haben die Nachlaßverwalter nicht gegeben. [Die Zeit, 20.05.1999, Nr. 21]
Schon drei Monate nach dem Tod des Künstlers hatten die drei Nachlaßverwalter den Auftrag vergessen. [Die Zeit, 22.02.1988, Nr. 08]
Am Testament des peniblen Monarchen bissen sich die Nachlaßverwalter schon die Zähne aus. [Die Zeit, 06.06.1986, Nr. 24]
Der Nachlassverwalter stellte fest, dass Waren im Wert von 5771 Euro gekauft worden waren. [Süddeutsche Zeitung, 30.04.2002]
Nach der Wende wuchsen Einrichtungen wie die früheren KJS den westlichen Nachlaßverwaltern prompt ans Herz. [Süddeutsche Zeitung, 20.05.1995]
Zitationshilfe
„Nachlassverwalter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachlassverwalter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachlassverbindlichkeiten
Nachlassstundung
Nachlassprozess
Nachlasspflegschaft
Nachlasspfleger
Nachlassverwaltung
Nachlauf
Nachleben
Nachlese
Nachlieferung