Nachstellung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nachstellung · Nominativ Plural: Nachstellungen
WorttrennungNach-stel-lung (computergeneriert)
Wortzerlegungnachstellen-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Belästigung · Nachstellen · Nachstellung · ↗Stalking
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feind Gestapo Gewalttat Justiz Opfer Schlacht Schutz Teufel Verfolgung aussetzen bewahren entgehen entkommen entziehen fliehen flüchten hartnäckig juristisch retten schützen sexuell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachstellung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Europäische Union stellte Opfer von Nachstellungen vor kurzem unter europaweiten Schutz.
Die Zeit, 19.08.2013 (online)
Warum muss er die Frau auch mit seinen Nachstellungen quälen?
Der Tagesspiegel, 13.10.2001
Kaum ein Tier seines Nährraumes ist vor seinen Nachstellungen sicher.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 75
Zweifellos liegt hierin ein guter Schutz gegen die Nachstellungen ihrer Feinde.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 251
Aber er ist noch klein und kraftlos und den Nachstellungen der feindlichen Mächte ausgesetzt: der eigene Vater (Kronos) droht ihn zu verschlingen.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. I,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1884], S. 19742
Zitationshilfe
„Nachstellung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachstellung>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nachstellen
nachsteigen
nachstehend
nachstehen
nächste
Nächstenliebe
nachstenografieren
nachstenographieren
nächstens
nachsterben