Nachsuche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nachsuche · Nominativ Plural: Nachsuchen
WorttrennungNach-su-che
Grundformnachsuchen
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
eine akribische (forschende, prüfende) Suche (1) nach¹ (I) etwas oder jemandem; eine gründlichere, nochmalige Suche nach¹ (II) einer bereits stattgefunden habenden Suche
Beispiele:
Wichtige Daten[…] [bei der Ermittlung zu einem Mord] sammelt die Spurensicherung gar nicht erst[…]. Fingerabdrücke nehmen die Ermittler zwar wie üblich, allerdings so dilettantisch, dass sie später nicht mehr zu verwerten sind. Ein paar Tage später schreibt ein Rechtsmediziner aus Hamburg[…]: »Ich bedauere es, daß wir die sorgfältig von der Vorderseite des Kehlkopfes abpräparierte Schilddrüse trotz eingehender Nachsuche in dem Leichnam nicht finden konnten.« [Welt am Sonntag, 31.01.2016, Nr. 5]
Es hatte inzwischen geschneit. Und da lag die Pistole unter dem Schnee. Rätselhaft. Patronenhülsen wurden nicht gefunden, auch nicht bei sorgfältiger Nachsuche. [Süddeutsche Zeitung, 28.10.2014]
Laut Niedersächsischem Tierartenerfassungsprogramm sei die Gefleckte Weinbergschnecke in Niedersachsen und Bremen bisher nur zweimal nachgewiesen worden[…] In Bergen habe eine aktuelle Nachsuche ergeben, dass die Gefleckte Weinbergschnecke in Grünanlagen am Ortsrand schon weiter verbreitet sei. [Die Welt, 22.04.2008]
Am Sonntag wurde laut Gendarmerie auf Grund inzwischen gesammelter Erkenntnisse […] abermals eine Nachsuche [nach Opfern eines Lawinenabgangs] im Bereich des Lawinenkegels […] durchgeführt. [Der Standard, 17.05.2005]
Deutsche Sicherheitskreise geben an, auch nach den amerikanischen Meldungen, wonach Atomwaffen und andere in den Händen Saddam Husseins vermutete Massenvernichtungsmittel nicht auffindbar seien, bestehe Grund zu der Überzeugung, daß bislang noch keine »wirklich gründliche« Nachsuche habe stattfinden können. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.06.2004]
Bei schönem Wetter steigen die Prospektoren besonders gerne aus und untersuchen alle uranverdächtigen Stellen aus der Nähe, klettern und kriechen über Felsblöcke, gefallene Baumriesen[…], um die genaue Lage der »strahlenden« Steine […] festzulegen. […] Noch sind durch diese Arbeit keine rentablen neuen Uranlager gefunden worden. Aber man hat Anhaltspunkte, wo sich genaue Nachsuche lohnen könnte. [Die Zeit, 05.12.1957, Nr. 49]
Ulanen, die er zu den Höfen geschickt, hätten dort nur Weiber und Kinder vorgefunden. Wo der Mann wäre, wüßten sie nicht, hatte es geheißen […]. Natürlich hätten die Ulanen das nicht glauben wollen und gründliche Nachsuche angestellt[…]. [Schaper, Edzard: Der Henker, Zürich: Artemis 1978, S. 97. Zitiert nach: Schaper, Edzard: Der Henker, Leipzig: Insel-Verl. 1940.]
2.
Jagdwesen das Aufspüren von angeschossenem Wild nach¹ (II) einer Jagd, die Suche (2) nach verletztem Wild (nach der Jagd oder nach einem Unfall) mit einem Spürhund
Beispiele:
Wenn ein Fahrzeuglenker einen Unfall meldet, das angefahrene Tier aber nicht auf der Strasse auffindbar ist, führen die zuständigen Jagdaufseher jeweils Nachsuchen durch. [Neue Zürcher Zeitung, 09.12.2016]
Bei einer Jagd in Vorpommern ist ein Jäger von einem Wildschwein angegriffen und tödlich verletzt worden. […] Der 50-jährige Jäger war bei der sogenannten Nachsuche, als er auf das angeschossene Wildschwein stieß. Bei der Nachsuche werden verletzte Tiere aufgespürt, die geflüchtet sind, um ihnen den Gnadenschuss zu geben. [Süddeutsche Zeitung, 05.12.2017]
Ob Milizjäger oder Wildhüter: Gerade bei der Nachsuche brauchen beide optimal ausgebildete Hunde. Wenn ein Auto ein Wildschwein anfährt, muss es so schnell wie möglich erlöst werden. Und ohne Hund spüren Sie das Tier kaum auf. [Neue Zürcher Zeitung, 19.10.2017]
Ein deutscher Jäger hat bei der Wildschweinjagd in Ungarn einen Jagdkameraden erschossen. Bei der Nachsuche auf einen angeschossenen Keiler gab der Mann einen Schuss ab, die Kugel prallte laut Polizei vom gefrorenen Boden ab und tötete den anderen deutschen Jäger. [Bild am Sonntag, 16.01.2000]
Plötzlich erscheint nun doch der Chirurg[…]. Er entschuldigt sich für sein spätes Kommen und erklärt unumwunden, daß er auf der Jagd gewesen sei. »Eine Nachsuche. Ich habe heute morgen einen Bock angeschossen und nicht gefunden, Sie verstehen, Herr Professor.« [Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 208]
Zitationshilfe
„Nachsuche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachsuche>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nächstwichtig
nachstürzen
nachstürmen
nachstreichen
nachstreben
nachsuchen
Nacht
Nacht-und-Nebel-Aktion
Nachtabsenkung
nachtaktiv