Nachtarbeiter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nachtarbeiters · Nominativ Plural: Nachtarbeiter
Worttrennung Nacht-ar-bei-ter
Wortzerlegung Nacht Arbeiter

Verwendungsbeispiele für ›Nachtarbeiter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und jetzt werden am Schluß die Nachtarbeiter kommen und sagen: Was nützt uns das alles? [Schwenk, Hans: Gesünder wohnen, München: König Verlag 1972, S. 59]
Nur ein Drittel aller Nachtarbeiter kennt keinerlei gesundheitliche oder psychologische Probleme. [Die Zeit, 09.03.1990, Nr. 11]
Er war immer ein Nachtarbeiter, kam morgens nie aus dem Bett. [Der Tagesspiegel, 19.12.2003]
Er jobbt als Nachtarbeiter in einer Chemiefabrik und wird von seiner Frau verlassen. [Die Zeit, 09.04.1982, Nr. 15]
Erst gegen Mitternacht begann mein Vater, ein Nachtarbeiter zeit seines Lebens, zu arbeiten, bis vier oder fünf Uhr früh. [Der Tagesspiegel, 01.11.2001]
Zitationshilfe
„Nachtarbeiter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachtarbeiter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachtarbeit
Nachtanz
Nachtangriff
Nachtabsenkung
Nacht-und-Nebel-Aktion
Nachtarzt
Nachtasyl
Nachtaufnahme
Nachtausgabe
Nachtbar