Nachtausgabe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungNacht-aus-ga-be (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
die Nachtausgabe einer Zeitung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Rundschau

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachtausgabe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und sie hätte dann wohl alles erst in der Nachtausgabe des „Standard“ gelesen, wenn überhaupt.
Die Zeit, 29.11.1951, Nr. 48
Dann schalte ich vor dem Schlafen noch die Nachtausgabe der Nachrichten ein.
Bild, 13.07.2002
Der Rezensent erreichte sein Heim erst zur Nachtausgabe der Tagesschau.
Die Welt, 05.05.2001
Um 12.30 Uhr ist Redaktionsschluß für die Nachtausgabe der „Abendzeitung“.
Die Zeit, 22.04.1966, Nr. 17
Die Nachtausgabe wie die Berliner Straße werden auf der ersten Seite der Tagebuch-Aufzeichnungen erwähnt.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.2003
Zitationshilfe
„Nachtausgabe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachtausgabe>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachtaufnahme
Nachtasyl
Nachtarzt
Nachtarbeiter
Nachtarbeit
Nachtbar
nachtblau
nachtblind
Nachtblindheit
Nachtbogen