Nachtblindheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Nacht-blind-heit
eWDG

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von nachtblind
Beispiel:
der Mangel an Vitamin A kann zur Nachtblindheit führen

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Nachtblindheit  ●  Hemeralopie  fachspr., lat., griechisch · Nyktalopie  fachspr., griechisch
Oberbegriffe
Assoziationen
  • blind · erblindet · nicht sehend · ohne Augenlicht

Typische Verbindungen zu ›Nachtblindheit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachtblindheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nachtblindheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wegen der Nachtblindheit aber komme ich irgendwann noch in Teufels Küche. [Süddeutsche Zeitung, 23.11.2004]
Als erbliche Nachtblindheit findet man sie bei degenerativen Erkrankungen der Netzhaut. [Die Zeit, 21.01.2004, Nr. 04]
Zu den ersten Symptomen gehören die Nachtblindheit, Störungen der Helligkeitsanpassung und Blendung. [Die Zeit, 21.01.2004, Nr. 04]
In allen Fällen kündigt sich die Krankheit durch Nachtblindheit und den Tunnelblick an – einer Einschränkung des Gesichtfelds. [Süddeutsche Zeitung, 13.06.1996]
Erste Anzeichen sind in jungen Jahren oft Nachtblindheit oder Schwierigkeiten bei der Hell‑Dunkel‑Anpassung. [Der Tagesspiegel, 06.06.2004]
Zitationshilfe
„Nachtblindheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachtblindheit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachtbar
Nachtausgabe
Nachtaufnahme
Nachtasyl
Nachtarzt
Nachtbogen
Nachtbriefkasten
Nachtbus
Nachtclub
Nachtcreme