Nachtflugverbot, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Nachtflugverbot(e)s · Nominativ Plural: Nachtflugverbote
WorttrennungNacht-flug-ver-bot
WortzerlegungNachtFlugverbot
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Verbot, demzufolge Flugzeuge nachts an bestimmten Orten nicht starten oder landen dürfen
siehe auch Nachtfahrverbot
Beispiele:
Im April 2012 wurde ein dauerhaftes Nachtflugverbot verhängt, das Starts und Landungen zwischen 23 Uhr und fünf Uhr morgens untersagt. [Der Standard, 29.11.2012]
Der Köln-Bonn-Airport ist – neben Leipzig, Amsterdam Schiphol, Paris-Charles-de-Gaulle, Madrid und Brüssel – einer von wenigen europäischen Grossflughäfen, an denen kein Nachtflugverbot gilt. [Neue Zürcher Zeitung, 06.11.2017]
Ein Sprecher der Berliner Flughäfen teilte mit, dass das für den Flughafen Tegel geltende Nachtflugverbot aufgehoben sei, um den Fluggästen die Weiterreise zu ermöglichen. [Spiegel, 30.06.2017 (online)]
Nachtflugverbot ist die populäre Bezeichnung für die Nachtflugbeschränkungen, die nach dem deutschen Luftverkehrsgesetz den Betreibern von Flughäfen zur Auflage gemacht werden können, um die Nachtruhe der betroffenen Wohnbevölkerung zu sichern. [o. A. [fi]: Nachtflugverbot. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000. Zitiert nach: Süddeutsche Zeitung, 01.08.1978.]
Sie haben zunächst einmal erreicht, daß ein Nachtflugverbot für die Zeit von 22:30 Uhr bis 6 Uhr vom Stuttgarter Innenministerium ausgesprochen wurde, zumindest für den Güterflugverkehr. [Die Zeit, 09.05.1969, Nr. 19]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein generelles, strenges, striktes, vorläufiges, dauerhaftes Nachtflugverbot
als Akkusativobjekt: ein Nachtflugverbot fordern, durchsetzen, verhängen
in Koordination: Lärmschutz und Nachtflugverbote

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anti-Lärm-Pakt Aufhebung Ausbau Ausnahme Ausweitung Drehkreuz Flughafen Flughafenausbau Frankfurter Großflughafen Lockerung Lärmschutz Mitternacht Volksbegehren absolut aufweichen ausweiten dauerhaft drohend gefordert geltend generell komplett lockern streng strikt total verhängen verhängt vorläufig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachtflugverbot‹.

Zitationshilfe
„Nachtflugverbot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachtflugverbot>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachtflug
nachtfarbig
nachtfarben
Nachtfalter
Nachtfahrverbot
Nachtfrost
Nachtgast
Nachtgebet
Nachtgefecht
Nachtgeschirr