Nachtigallengesang, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nachtigallengesang(e)s · Nominativ Plural: Nachtigallengesänge
Nebenform Nachtigallgesang · Substantiv · Genitiv Singular: Nachtigallgesang(e)s · Nominativ Plural: Nachtigallgesänge
Worttrennung Nach-ti-gal-len-ge-sang ● Nach-ti-gall-ge-sang
Wortzerlegung Nachtigall Gesang

Verwendungsbeispiele für ›Nachtigallengesang‹, ›Nachtigallgesang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kuckucksruf, Nachtigallengesang und Wachtelschlag dürfen nicht fehlen bei der berühmten Kindersinfonie. [Die Welt, 25.01.2000]
Dass Forschungen zum Nachtigallengesang noch immer eine Rolle in der Aufklärung auch für Menschen grundlegender Lernmechanismen spielen, hat hierin seine Ursache. [Die Zeit, 02.03.2006, Nr. 10]
Männer und Frauen in unterschiedlichen Konstellationen loten die Grenzen der Zweisamkeit aus, zwischen Nachtigallengesang und Orgasmusgeschrei. [Die Welt, 19.08.2003]
Neben Triangel, Ratsche, Trommel und Glöckchen sind Kuckucksruf, Nachtigallengesang und Wachtelschlag zu hören. [Die Welt, 25.01.2000]
Zitationshilfe
„Nachtigallengesang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachtigallengesang>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachtigall
Nachthimmelslicht
Nachthimmel
Nachthemd
Nachthaube
Nachtigallenschlag
Nachtigallgesang
Nachtisch
Nachtjacke
Nachtjäckchen