Nachtmahl, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Nacht-mahl
Wortzerlegung Nacht Mahl
Wortbildung  mit ›Nachtmahl‹ als Grundform: nachtmahlen
eWDG

Bedeutung

süddeutsch, österreichisch Abendessen
Beispiele:
ein bescheidenes, kaltes Nachtmahl
das Nachtmahl bereiten, auftragen, einnehmen, genießen

Thesaurus

Synonymgruppe
Abendbrot · Abendessen · Abendmahlzeit  ●  Brotzeit  bayr. · Nachtessen  schweiz. · Nachtmahl  österr. · Souper  franz. · Vesper  regional · Znacht  ugs., schweiz.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Nachtmahl‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachtmahl‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nachtmahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war nach dem Nachtmahl, als der Abend gekommen war. [Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 6113]
Jetzt starb er, als er sich noch ein Nachtmahl kochen wollte. [Bild, 23.06.2005]
Sein Herr wird sterben, das ist programmiert, weil er den Steinernen Gast zum Nachtmahl geladen hat. [Der Tagesspiegel, 09.11.2003]
Dort aber zieht er jetzt die intime Note vor und sagt sich mehrmals die Woche zum bescheidenen Nachtmahl an. [Kolb, Annette: Die Schaukel, Frankfurt a. M.: Fischer 1960 [1934], S. 148]
Beim Nachtmahl wurde mir jeder Bissen zu einem ekelerregenden Ping. [Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18239]
Zitationshilfe
„Nachtmahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachtmahl>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachtmagazin
Nachtluft
Nachtlokal
Nachtlicht
Nachtleerung
Nachtmahr
Nachtmarsch
Nachtmensch
Nachtmusik
Nachtmütze