Nachtmusik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungNacht-mu-sik
WortzerlegungNachtMusik
eWDG, 1974

Bedeutung

abendliches Ständchen
Beispiel:
Draußen auf den Wiesen geigten die Grillen eine kleine Nachtmusik [KästnerLottchen96]

Thesaurus

Musik
Synonymgruppe
Abendmusik · Nachtmusik · ↗Serenade · musikalische Soiree · musikalische Soirée
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Moderne Serenade Sinfonie Symphonie Zauberflöte erklingen klein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachtmusik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie macht er in seiner Nachtmusik mit überwältigender Wirkung hörbar.
Die Zeit, 16.12.2007, Nr. 47
Irgendwann verstummte der Wecker, aber natürlich habe ich die Nachtmusik seitdem noch unzählige Male gehört.
Die Welt, 27.01.2006
Im Vergleich zu den präzis musizierten ungeraden Sätzen fielen die beiden Nachtmusiken leider deutlich ab.
Der Tagesspiegel, 09.01.1998
Obwohl seine Musik sich allmählich weiter von der Tonalität entfernt, bleibt diese doch latent und wird selbst vom Komp. in der Analyse seiner Nachtmusik genannt.
Bouws, Jan: Wyk. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1968], S. 36833
Diese Nachtmusik und der heulende Gesang, den der Köhler zwischen den Nebelhorntönen anstimmte, brachte die Bewohner der Nachbarhäuser um den Schlaf.
Ransmayr, Christoph: Die letzte Welt, Gütersloh: Bertelsmann 1990 [1990], S. 172
Zitationshilfe
„Nachtmusik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachtmusik>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachtmensch
Nachtmarsch
Nachtmahr
nachtmahlen
Nachtmahl
Nachtmütze
Nachtpfauenauge
Nachtpfleger
Nachtpförtner
Nachtportier