Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Nachtschattengewächs, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Nachtschattengewächses · Nominativ Plural: Nachtschattengewächse
Aussprache 
Worttrennung Nacht-schat-ten-ge-wächs
Wortzerlegung Nacht Schatten Gewächs
eWDG

Bedeutung

hauptsächlich im tropischen und subtropischen Amerika beheimatete Familie von Kräutern oder Sträuchern mit glockenförmiger, trichterförmiger oder radförmiger Blumenkrone, fünfteiligem Kelch und Beeren oder Fruchtkapseln
Beispiel:
Kartoffeln und Tomaten gehören zu den Nachtschattengewächsen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Nacht · nachts · nächtlich · nächtigen · übernachten · umnachten · Nachtschatten · Nachtschattengewächs
Nacht f. ‘Zeit zwischen Abend- und Morgendämmerung, Dunkelheit’, ahd. (8. Jh.), mhd. asächs. naht, mnd. mnl. nl. afries. nacht, aengl. nieht, niht, engl. night, anord. nātt, nōtt (auch als Zeiteinheit tveim nōttum sīðarr ‘zwei Tage später’), schwed. natt, got. nahts (germ. *naht-) können mit aind. nák (Stamm nákt-), lat. nox (Genitiv noctis), lit. naktìs, aslaw. noštь, russ. noč’ (ночь) auf ie. *nokt- ‘Nacht’ zurückgeführt werden. Schwierigkeiten macht die Erklärung von hethit. nekuz (mehur) ‘Nachtzeit’ und griech. nýx, Genitiv nyktós (νύξ, νυκτός), die auf ie. *neku̯-, *noku̯- mit suffixalem t weisen könnten. Die weitgehende Übereinstimmung der ie. Sprachen in den Ausdrücken für ‘Nacht’ (anders als bei ‘Tag’, s. Tag) wird auf die Verwendung der Bezeichnung als Zeiteinheit zurückgeführt. Man zählt in alter Zeit nach Nächten, weil nur in der Nacht die der Bemessung von Monat und Jahr zugrundegelegte Beobachtung des Mondes möglich ist. Reste der alten Zählung finden sich in mhd. siben nehte, vierzehen nehte ‘sieben bzw. vierzehn Tage’ und noch in engl. fortnight ‘vierzehn Tage’. Neben das Femininum treten früh unter Einfluß von Tag flektierte Formen wie des Nachts, eines Nachts (wozu nachts Adv., s. unten). In der Verwendung von Nacht und Abend (s. d.) zeigen sich landschaftliche Unterschiede bis in jüngere Zeit, insbesondere südd. steht Nacht auch anstelle von Abend, vgl. südd. Nachtmahl, nordd. Abendbrot. – nachts Adv. ‘während der Nacht’, ahd. (8. Jh.), mhd. nahtes, adverbiell erstarrter Genitiv, gebildet in Analogie zu den unter tags (s. d.) behandelten Formen. nächtlich Adj. ‘bei Nacht, jede Nacht’, ahd. nahtlīh (um 800), spätmhd. nehteclich. nächtigen Vb. ‘übernachten, die Nacht zubringen’ (19. Jh.). übernachten Vb. ‘über Nacht bleiben’ (16. Jh.). umnachten Vb. ‘mit Nacht umhüllen, geistig verwirren’ (18. Jh.), jünger insbesondere als Part.adj. (geistig) umnachtet. Nachtschatten m. Name mehrerer Pflanzen, ahd. nahtscato (11. Jh.), mhd. nahtschate, eigentlich ‘nächtlicher Schatten’, als Pflanzenname hingegen unerklärt. Nach den schwarzen Beeren mancher Arten? Umdeutung aus dem unter Schaden (s. d.) angeführten Substantiv, da der nächtliche Blütenduft schädlich sei? Oder nach der volksmedizinischen Verwendung der Pflanzen gegen nächtliche Beschwerden wie Alpdrücken, Mondsucht? Nachtschattengewächs n. (19. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›Nachtschattengewächs‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachtschattengewächs‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nachtschattengewächs‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wird es dann auch Halt machen, um die Sehnsüchte der träumenden Nachtschattengewächse zu erfüllen? [Die Welt, 19.10.2001]
Und davon ist das staatliche Nachtschattengewächs mit allabendlicher Ausgangssperre in der Tat nicht weit entfernt. [Die Zeit, 02.12.1994, Nr. 49]
Eine relativ unkomplizierte Vergabe von Leerständen begünstigte das Gedeihen dieser Nachtschattengewächse. [Süddeutsche Zeitung, 11.02.2004]
Was aber das ausgepresste Nachtschattengewächs zum Überflieger der Bordbar hat werden lassen, weiß keiner so recht. [Süddeutsche Zeitung, 24.11.2001]
Eine vergleichsweise unkomplizierte Vergabe von Leerständen begünstigte das Gedeihen dieser Nachtschattengewächse. [Süddeutsche Zeitung, 11.02.2004]
Zitationshilfe
„Nachtschattengewächs“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachtschattengew%C3%A4chs>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachtschatten
Nachtsanatorium
Nachträglichkeit
Nachtrupp
Nachtrunde
Nachtschicht
Nachtschlaf
Nachtschmetterling
Nachtschnellzug
Nachtschränkchen