Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Nachtwandler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nachtwandlers · Nominativ Plural: Nachtwandler
Aussprache 
Worttrennung Nacht-wand-ler
Wortzerlegung nachtwandeln -er
Wortbildung  mit ›Nachtwandler‹ als Erstglied: nachtwandlerisch
eWDG

Bedeutung

Schlafwandler
Beispiele:
einen Nachtwandler belauschen, anrufen, wecken
er bewegt sich, läuft herum wie ein Nachtwandler
Wie ein Nachtwandler auf den Dächern, so fand sich Hans auf dem Wege nach der Annenstraße zurecht [ RaabeHungerpastorI 1,606]

Thesaurus

Synonymgruppe
Mondsüchtiger · Nachtwandler · Schlafwandler  ●  Somnambuler  lat. · Somnambulerich  veraltend, lat.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Nachtwandler‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachtwandler‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nachtwandler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nachtwandler erinnern sich beim Erwachen meist nicht an ihr Nachtwandeln. [o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 215]
Ein Nachtwandler schleicht im Nachthemd quer durch Köln, am hellichten Tag. [Süddeutsche Zeitung, 08.08.1998]
Als Nachtwandler war der Junge im Schlafanzug auf einen Frachtzug gestiegen. [Bild, 31.05.2000]
Eine Zeitlang wunderte sich der Nachtwandler über das seltsame Lachfestival. [Süddeutsche Zeitung, 17.02.1995]
Der »Nachtwandler« strebt zum Licht und wird so zur »Sonnenanbeterin« transformiert. [Süddeutsche Zeitung, 06.10.1998]
Zitationshilfe
„Nachtwandler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachtwandler>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachtwanderung
Nachtwache
Nachtvorstellung
Nachtvogel
Nachtviole
Nachtwind
Nachtwolke
Nachtwächter
Nachtwächterstaat
Nachtwäsche