Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Nachwehe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nachwehe · Nominativ Plural: Nachwehen
Aussprache 
Worttrennung Nach-we-he
Wortzerlegung nach1 Wehe1
eWDG

Bedeutung

nach der Entbindung auftretende Wehe
übertragen meist unangenehme, schmerzhafte Folge, Nachwirkung eines Ereignisses
Beispiele:
die Nachwehen des Krieges
Fritz Nettenmair lag in der Stube auf dem Sofa und trug die Nachwehen einer durchschwärmten Nacht [ O. LudwigHimmel u. Erde1,208]

Typische Verbindungen zu ›Nachwehe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachwehe‹.

Zitationshilfe
„Nachwehe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachwehe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachwahlbefragung
Nachwahl
Nachvollzug
Nachvollziehbarkeit
Nachversicherung
Nachwein
Nachweis
Nachweisgrenze
Nachweisung
Nachwelt