Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Nachwuchskader, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungNach-wuchs-ka-der
WortzerlegungNachwuchsKader

Verwendungsbeispiele für ›Nachwuchskader‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Genau vier Mann zählt der männliche Nachwuchskader, und Frauen zeigen ohnehin kein Interesse.
Süddeutsche Zeitung, 19.04.1994
Der 39 Jahre alte Olympiateilnehmer von 1998 arbeitet bereits seit 1999 mit verschiedenen Nachwuchskadern.
Die Zeit, 07.05.2013 (online)
Wo laufen sie hin, die Talente aus den Nachwuchskadern des Skiverbands?
Süddeutsche Zeitung, 24.01.1997
Sie stammen aus den jüngeren Nachwuchskadern der Fatah sowie anderer Organisationen.
Die Welt, 29.09.2003
Die jungen Athleten stammen überwiegend aus dem Nachwuchskader der insgesamt 170 Bundesliga-Mannschaften der Stadt.
Die Welt, 05.06.2002
Zitationshilfe
„Nachwuchskader“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nachwuchskader>, abgerufen am 21.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachwuchsförderung
Nachwuchsfahrer
Nachwuchsdramatiker
Nachwuchsbereich
Nachwuchsbegabung
Nachwuchskraft
Nachwuchskünstler
Nachwuchslenkung
Nachwuchsmangel
Nachwuchsorganisation