Nackenlinie

GrammatikSubstantiv
WorttrennungNa-cken-li-nie (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es tat mir wohl, sie anzusehen, wenn sie am Schreibtisch saß, und ich bewunderte die eigenartige Schönheit ihrer Nackenlinie.
Die Zeit, 27.05.1960, Nr. 22
Er sah ihre Nackenlinie und verfolgte sie bis hinab zu den Fersen.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 368
Beim Dax ist die Nackenlinie der Kopf-Schulter-Formation dagegen mit 4280 Punkten noch etwas weiter weg.
Die Welt, 06.04.2005
Spekulative Investoren kaufen die Balda-Aktie auf aktuellem Niveau mit einem Absicherungs-Stopp bei 13 Euro oder handeln alternativ den Bruch der Nackenlinie.
Die Welt, 14.05.2001
Damit entbehrt die Bedauernswerte den entscheidenden Hort der Anmut, denn ohne die edle Nackenlinie sind Ästhetik und Erotik verloren.
Die Zeit, 01.04.1994, Nr. 14
Zitationshilfe
„Nackenlinie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nackenlinie>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nackenleder
Nackenkissen
Nackenhebel
Nackenhalte
Nackenhaar
Nackenmähne
Nackenschlag
Nackenschutz
Nackenstand
Nackenstarre