Nacktarsch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Nackt-arsch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

derb, scherzhaft nackter Mensch

Verwendungsbeispiele für ›Nacktarsch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rotgesicht versucht derweil, seine Kupferfarbe abzuschrubben, wird von Jo Nacktarsch zu Goldberg. [Süddeutsche Zeitung, 13.01.1999]
Und Kowalski, der Vergewaltiger, bleibt als ein drollig‑plumper Nacktarsch in Erinnerung. [Süddeutsche Zeitung, 28.06.1999]
Findet die zweite Gruppe noch etwas an den Tierchen, Häuschen und fünfziger Jahre Schnörkeln auf den Etiketten von Liebfrauenmilch oder Nacktarsch? [Süddeutsche Zeitung, 31.10.2001]
Vorgeschlagen hatte die Ergänzung Bürgermeister Elmar Trossen (CDU), der die Halle eingeweiht hatte, ohne das Wort Nacktarsch auszusprechen. [Süddeutsche Zeitung, 23.08.2003]
Zitationshilfe
„Nacktarsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nacktarsch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nacktamöbe
Nackenwirbel
Nackenwaage
Nackenstütze
Nackenstarre
Nacktaufnahme
Nacktbad
Nacktbaden
Nacktbadestrand
Nacktballett