Nadeldrucker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungNa-del-dru-cker (computergeneriert)
WortzerlegungNadelDrucker

Typische Verbindungen
computergeneriert

drucken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nadeldrucker‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die große Masse der derzeit eingesetzten Drucker zählt zu den preiswerten Nadeldruckern.
C't, 1992, Nr. 11
Knapp drei Viertel der befragten Ärzte (70 Prozent) drucken solche Rezepte auf einem Nadeldrucker.
Die Zeit, 08.06.2009, Nr. 23
Bei Nadeldruckern ist die relative Lage der Nadelpunkte zueinander ein individuelles Merkmal.
o. A.: Vergoldeter Beweis. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Auf einem Stahlregal ist ein Computer mit einem Nadeldrucker und einem Mikrophon montiert.
Süddeutsche Zeitung, 18.04.2002
Seit einigen Jahren ist eine Druckertechnologie dabei, die preiswerten Nadeldrucker von ihren angestammten Büroplätzen zu verdrängen und auch Laserdruckern arge Konkurrenz zu machen.
Süddeutsche Zeitung, 26.09.1995
Zitationshilfe
„Nadeldrucker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nadeldrucker>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nadelbüchse
Nadelbuch
Nadelbrief
Nadelbehälter
Nadelbaum
Nadeldüse
Nadeleinfädler
Nadeleisenerz
Nadelfeile
nadelfein