Nagelschuh, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nagelschuh(e)s · Nominativ Plural: Nagelschuhe
Aussprache 
Worttrennung Na-gel-schuh
Wortzerlegung Nagel1 Schuh
eWDG

Bedeutung

Schuh, dessen Sohlen mit dicken Nägeln beschlagen sind
Beispiele:
derbe, schwere Nagelschuhe
Die Nagelschuhe krachten über den Gang der Wohnungstür [ A. NeumannEs waren ihrer sechs280]

Verwendungsbeispiele für ›Nagelschuh‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er, dieser Vater, zog nun endlich auch die Nagelschuhe aus, schob sie tief unter den Tisch und stöhnte erneut auf. [Widmer, Urs: Das Buch des Vaters, Zürich: Diogenes 2004, S. 105]
Als er zu mir hochstieg, war dem zögernden Schritt seiner Nagelschuhe anzuhören, wie mißtrauisch er war. [Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 35]
Mit seinen Nagelschuhen wiederum konnte er die Zweite Stufe nicht klettern. [Die Zeit, 21.10.1999, Nr. 43]
Auf der Terrasse habe ich die Nagelschuhe noch sehr umständlich angezogen. [Süddeutsche Zeitung, 28.07.2000]
Jim war ein in die Höhe geschossener, schlaksiger Junge mit unkontrollierten Bewegungen und Nagelschuhen. [Die Zeit, 22.12.1961, Nr. 52]
Zitationshilfe
„Nagelschuh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nagelschuh>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nagelschmiede
Nagelschmied
Nagelschere
Nagelschaft
Nagelreiniger
Nagelschussgerät
Nagelspitze
Nagelstiefel
Nagelstudio
Nagelwall