Nahrungsmittelkonzern, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nahrungsmittelkonzern(e)s · Nominativ Plural: Nahrungsmittelkonzerne
Worttrennung Nah-rungs-mit-tel-kon-zern
Wortzerlegung NahrungsmittelKonzern

Typische Verbindungen zu ›Nahrungsmittelkonzern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nahrungsmittelkonzern‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nahrungsmittelkonzern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb wolle man den Nahrungsmittelkonzern überzeugen, auch andere Blätter zu nehmen.
Süddeutsche Zeitung, 20.04.2004
Zudem haben alle Nahrungsmittelkonzerne in den vergangenen Jahren kräftig Unternehmen eingekauft.
Der Tagesspiegel, 23.10.2002
Diese dienen den Interessen der großen Nahrungsmittelkonzerne hartnäckig und skrupellos.
Die Zeit, 15.01.2001, Nr. 03
Das Unternehmen sei auf dem besten Wege zu einem europäischen Nahrungsmittelkonzern und halte jetzt schon interessante Beteiligungen.
Süddeutsche Zeitung, 15.09.1997
Der größte Nahrungsmittelkonzern der Welt machte keine Angaben zum Übernahmepreis.
Die Welt, 07.10.2002
Zitationshilfe
„Nahrungsmittelkonzern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nahrungsmittelkonzern>, abgerufen am 27.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nahrungsmittelknappheit
Nahrungsmittelkarte
Nahrungsmittelindustrie
Nahrungsmittelhilfe
Nahrungsmittelchemiker
Nahrungsmittelpreis
Nahrungsmittelproduktion
Nahrungsmittelsektor
Nahrungsmittelvergiftung
Nahrungsmittelversorgung