Namensforschung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Namensforschung · Nominativ Plural: Namensforschungen
Nebenform Namenforschung · Substantiv · Genitiv Singular: Namenforschung · Nominativ Plural: Namenforschungen
Worttrennung Na-mens-for-schung ● Na-men-for-schung (computergeneriert)
Wortzerlegung Name Forschung
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Namenkunde

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Namenforschung · Namenkunde  ●  Onomastik  fachspr. · Onomatologie  fachspr.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Namensforschung‹, ›Namenforschung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er kann dabei sowohl auf eigene Arbeiten zurückgreifen wie auf Ergebnisse von Namensforschung, historischer Demographie und Jahresringforschung. [Süddeutsche Zeitung, 10.02.1995]
Jürgen Udolph kann sich rühmen, Deutschlands einziger Professor für Namensforschung zu sein. [Die Welt, 08.10.2005]
Der erste Beitrag kommt von Jürgen Udolph, Deutschlands einzigem Professor für Namensforschung. [Die Zeit, 10.09.2013 (online)]
Nach 25 Jahren Namensforschung an einer kleinen Universität in Nebraska hat der Psychologieprofessor Cleveland Evans den neuen Trend entdeckt. [Die Welt, 05.12.2003]
Jürgen Udolph (62), Deutschlands einziger Professor für Namensforschung war zu Gast, erklärte auf äußerst unterhaltsame Weise die Herkunft prominenter und gängiger Familiennamen. [Bild, 16.12.2005]
Zitationshilfe
„Namensforschung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Namensforschung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Namendeutung
Namen
Namedropping
Name-Dropping
Name
Namengeber
Namengeberin
Namengebung
Namengedächtnis
Namenkunde