Namensaktie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Namensaktie · Nominativ Plural: Namensaktien
WorttrennungNa-mens-ak-tie (computergeneriert)
WortzerlegungNameAktie

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anteilsschein Franke Girosammelverwahrung Grundkapital Inhaberaktie Mehrfachstimmrecht Nennbetrag Nennwert Nominalwert Partizipationsschein Rückversicherung SBG Sfr Stimmrecht Umstellung Umwandlung Vinkulierung befindlich dividendenberechtigt eingezahlt einteilen handelbar nennwertlos stimmberechtigt teileingezahlt umstellen umwandeln vinkuliert volleingezahlt zerfallen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Namensaktie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Befürworter der Namensaktien sehen diese Form als Schutz gegen feindliche Übernahmen.
Die Welt, 24.09.2003
Das eingezahlte Kapital von 30 Millionen DM sei in Namensaktien umgewandelt worden.
Süddeutsche Zeitung, 24.11.2000
Allerdings stehen die vinkulierten Namensaktien auch bei den Schweizern nicht immer in bestem Ruf.
Die Zeit, 12.06.1970, Nr. 24
Dagegen weist bei der Namensaktie allein die Eintragung ins Aktienbuch der Gesellschaft das Miteigentum aus.
o. A. [mp.]: Vinkulierte Namensaktien. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Die Satzung kann bestimmen, daß auf Verlangen eines Aktionärs seine Inhaberaktie in eine Namensaktie oder seine Namensaktie in eine Inhaberaktie umzuwandeln ist.
o. A.: Aktiengesetz. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997
Zitationshilfe
„Namensaktie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Namensaktie>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
namens
Namenregister
Namennennung
Namenlosigkeit
namenlos
Namensänderung
Namensbruder
Namenschild
Namensdeutung
Namensetikett