Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Namensdeutung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Namensdeutung · Nominativ Plural: Namensdeutungen
Nebenform Namendeutung · Substantiv · Genitiv Singular: Namendeutung · Nominativ Plural: Namendeutungen
Worttrennung Na-mens-deu-tung ● Na-men-deu-tung (computergeneriert)
Wortzerlegung Name Deutung

Verwendungsbeispiele für ›Namensdeutung‹, ›Namendeutung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

BILD‑Leser haben die Chance einer exklusiven Namensdeutung durch Professor Udolph! [Bild, 14.12.2005]
Laut einer Untersuchung von Gudrun Schwibbe stehen Briefe an die Verstorbenen ebenso hoch im Kurs wie fantasievolle Namensdeutungen. [Süddeutsche Zeitung, 15.11.2003]
Zitationshilfe
„Namensdeutung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Namensdeutung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Namenschild
Namensbruder
Namensaktie
Namenregister
Namennennung
Namensetikett
Namensform
Namensforschung
Namensgeber
Namensgeberin