Namensraum, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Namensraum(e)s · Nominativ Plural: Namensräume
WorttrennungNa-mens-raum (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erweiterung global

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Namensraum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo die Ressourcen im Netz liegen, ist dank des dateisystembasierten Namensraums unsichtbar.
C't, 1997, Nr. 4
Zu diesem Zeitpunkt hat er schon einige Entscheidungen getroffen, etwa, ob er seine Rechner in einem hierarchischen oder flachen Namensraum verwalten will.
C't, 1995, Nr. 1
Vor allem aber verteidigte Chehadé die private Selbstverwaltung des Namensraumes.
Die Zeit, 29.06.2012, Nr. 27
Die wichtigste Idee am Anfang war, einen Namensraum zu schaffen, den Uri11.
Die Zeit, 31.07.2000, Nr. 31
Diese Aufgabe übernimmt seit 1998 Schritt für Schritt eine private Organisation für die Internet- Namensräume (ICANN).
Süddeutsche Zeitung, 24.03.2000
Zitationshilfe
„Namensraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Namensraum>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Namenspatron
Namenspapier
Namensnennung
Namensliste
Namensinschrift
Namensrecht
Namensschild
Namensschwester
Namensserver
Namensstempel