Namensverzeichnis, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Namensverzeichnisses · Nominativ Plural: Namensverzeichnisse
Nebenform Namenverzeichnis · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Namenverzeichnisses · Nominativ Plural: Namenverzeichnisse
Worttrennung Na-mens-ver-zeich-nis ● Na-men-ver-zeich-nis
Wortzerlegung NameVerzeichnis

Verwendungsbeispiele für ›Namensverzeichnis‹, ›Namenverzeichnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach ungefähr 300 Stunden hatte er ein Namensverzeichnis der Bände eins bis vier erstellt.
Süddeutsche Zeitung, 21.08.2001
Seine Frau erscheint im Namensverzeichnis nur zwei Mal - dass sie längst nicht mehr seine Frau ist, erfährt man nicht.
Der Tagesspiegel, 15.12.2000
Die Kirche übernahm zuerst das Diptychon, allerdings zunächst nur für Namensverzeichnisse, erst später folgte die Darstellung biblischer Szenen.
o. A. [D. M.]: Triptychon. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1988]
Auf die zusammenfassende Darstellung folgt ein Namensverzeichnis, wonach jeder Name leicht auf der beigegebenen Seekarte aufgefunden werden kann, und eine alphabetische Liste.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1940, S. 195
Das seltsame Namensverzeichnis ohne Angabe von Seitenzahlen hat begreiflicherweise keinen praktischen Wert.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 607
Zitationshilfe
„Namensverzeichnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Namensverzeichnis>, abgerufen am 02.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Namensverwendung
Namensverwechslung
Namensträger
Namenstempel
Namenstag
Namensvetter
Namenswahl
Namenswechsel
Namensweihe
Namenszeichen