Namensweihe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Namensweihe · Nominativ Plural: Namensweihen
Nebenform Namenweihe · Substantiv · Genitiv Singular: Namenweihe · Nominativ Plural: Namenweihen
Worttrennung Na-mens-wei-he ● Na-men-wei-he
Wortzerlegung Name Weihe1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

DDR feierliche Namengebung bei einem Neugeborenen als Ersatz für die christliche Taufe

Typische Verbindungen zu ›Namensweihe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Namensweihe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Namensweihe‹, ›Namenweihe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie ich unlängst erfuhr, gibt es die sozialistische Namensweihe nur für Kinder bis zu einem Jahr. [Wochenpost, 1958, Nr. 23]
Seit einiger Zeit erhalten in vielen Städten unserer Republik Kinder die sozialistische Namensweihe. [Wochenpost, 1958, Nr. 23]
So hatten auch die Eltern meiner sechsjährigen Nichte die Absicht, ihrem Kinde die sozialistische Namensweihe erteilen zu lassen. [Wochenpost, 1958, Nr. 23]
Diese werden vom Ortskomitee für Namensweihe in Zusammenarbeit mit dem Rat der Gemeinde vorbereitet und durchgeführt. [Wochenpost, 1958, Nr. 23]
Statistische Angaben über Namensweihe, sozialistische Eheschließung und Begräbnis liegen nicht vor. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - F. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 24496]
Zitationshilfe
„Namensweihe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Namensweihe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Namenswechsel
Namenswahl
Namensvetterin
Namensvetter
Namensverzeichnis
Namenszeichen
Namenszug
Namensänderung
Namenverwechslung
Namenverzeichnis