Nanotechnologie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nanotechnologie · Nominativ Plural: Nanotechnologien
Aussprache
WorttrennungNa-no-tech-no-lo-gie
Wortzerlegungnano-Technologie

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Nanotechnik · Nanotechnologie

Typische Verbindungen zu ›Nanotechnologie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bioinformatik Biologie Biotechnologie Biowissenschaft Centrum Elektronik Erforschung Genetik Gentechnik Gentechnologie Informatik Informationstechnik Informationstechnologie Intelligenz Kompetenzzentrum Lebenswissenschaft Luftfahrt Materialforschung Medizintechnik Mikroelektronik Mikrosystemtechnik Molekularbiologie Potential Raumfahrt Robotik Schlüsseltechnologie Werkstoff angewandt chemisch molekular

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nanotechnologie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nanotechnologie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kürzlich hat sich sogar einer der bisher schärfsten Kritiker der Nanotechnologie beschwichtigend zu Wort gemeldet.
Der Tagesspiegel, 30.06.2004
Damit diese Entwicklung fortgeschrieben werden kann, muss jetzt die Nanotechnologie einspringen.
C't, 2000, Nr. 8
Ihre äußerst feine Struktur bei der zugleich hohen Stabilität prädestiniert sie geradezu für die Nanotechnologie.
Die Welt, 03.11.2000
Doch was als Nanotechnologie verkauft wird, sind häufig alte Hüte.
o. A.: Das Riesenreich der kleinsten Dinge. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Nanotechnologie hat einen unübersehbar großen Vorteil gegenüber allen anderen Argumenten gegen die Unlust, sich heute noch auf Ansprüche an die Zukunft einzulassen: Sie ist klein.
konkret, 1995
Zitationshilfe
„Nanotechnologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nanotechnologie>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nanotechnik
Nanosomie
Nanosekunde
Nanopartikel
Nanometer
Nanoteilchen
Nansenpass
nanu
Naos
Napalm