Narkose, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Narkose · Nominativ Plural: Narkosen
Aussprache
WorttrennungNar-ko-se (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Narkose‹ als Erstglied: ↗Narkoseapparat · ↗Narkosearzt · ↗Narkosefacharzt · ↗Narkosegewehr · ↗Narkosemaske · ↗Narkosemittel · ↗Narkoseschwester · ↗Narkoseüberwachung
 ·  mit ›Narkose‹ als Letztglied: ↗Basisnarkose · ↗Elektronarkose · ↗Holzhammernarkose · ↗Inhalationsnarkose · ↗Kurznarkose · ↗Lachgasnarkose · ↗Tropfnarkose
eWDG, 1974

Bedeutung

besonders bei einer Operation angewandte vorübergehende allgemeine Betäubung mit Ausschaltung des Bewusstseins, der Schmerzempfindung und der Bewegung, die durch Zufuhr von Narkotika bewirkt wird
Beispiele:
die Narkose einleiten, herbeiführen
eine Narkose durchführen
umgangssprachlich eine Narkose machen
dem Patienten eine Narkose geben
den Patienten in Narkose versetzen
Doktor A leitet die Narkose
die Narkose überwachen
in Narkose liegen
aus der Narkose erwachen
in Narkose operieren, einen Eingriff durchführen
Medizin eine intravenöse, rektale Narkose
Medizin eine kombinierte Narkose
eine tiefe Narkose
In Narkose muß der Brustkorb eröffnet werden [Gesundheit1968]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Narkose · narkotisch · Narkotikum · narkotisieren · Narkotiseur
Narkose f. künstlich herbeigeführter schlafähnlicher Zustand mit Bewußtseinsaufhebung, ‘Betäubung, Schmerzunempfindlichkeit’, seit Mitte des 19. Jhs. mit eindeutschender Endung (s. ↗Thrombose) bezeugt. Voraufgeht medizin.-lat. Narcosis (um 1700), eine gelehrte Übernahme von griech. nárkōsis (νάρκωσις) ‘Erstarrung, Lähmung, Betäubung’, gebildet zu griech. narkū́n (ναρκοῦν) ‘lähmen, betäuben’. Ausgangspunkt der Wortgruppe ist griech. nárkē (νάρκη) ‘Krampf, Lähmung, Erstarrung’. narkotisch Adj. ‘einschläfernd, betäubend’ (16. Jh.), mlat. narcoticus, aus griech. narkōtikós (ναρκωτικός); vgl. das substantivierte medizin.-lat. Narcotica (Neutr. Plur.) ‘schmerzstillende, betäubende Mittel’ (Anfang 18. Jh.). Narkotikum n. ‘Betäubungsmittel’ (17. Jh.), Narkotika Plur., zu mlat. narcoticus (s. oben). narkotisieren Vb. (19. Jh.). Narkotiseur m. (20. Jh.).

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Anästhesie · ↗Betäubung · Narkose  ●  Allgemeinanästhesie  fachspr.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufwachen Betäubung Drogenentzug Eingriff Einleitung Entzug Erwachen Komplikation Nachwirkung OP Operation Opiatentzug Patient Patientin Segen aufwachen ausschalten durchführen entnehmen erwachen intravenös lokal operieren schädigen spritzen verabreichen verlängert versetzen örtlich überwachen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Narkose‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dr. Dr. S soll die Frau vor ihrem Tod unter Narkose vergewaltigt haben.
Bild, 09.01.2006
Der Patient ist in Narkose den akustischen Wahrnehmungen passiv ausgeliefert, weil sein Bewußtsein ausgeschaltet ist.
Die Zeit, 02.06.1999, Nr. 23
Das Loch, in dem ich verschwinden möchte, stelle ich mir vor wie eine barmherzige, professionelle Narkose.
Riedel, Susanne: Eine Frau aus Amerika, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 152
Das geht am besten auf folgende Weise: Du nimmst sie in Narkose und erschießt sie dann.
Friedländer, Hugo: Grete Beier, Tochter des Bürgermeisters Beier zu Brand, wegen Ermordung ihres Bräutigams vor dem Schwurgericht zu Freiberg i. Sa. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1920], S. 4237
Da wußte Anne, daß man ihr gar keine Narkose gegeben hatte, daß sie bei vollem Bewußtsein alles über sich ergehen lassen mußte.
Walser, Martin: Ehen in Philippsburg, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1957], S. 73
Zitationshilfe
„Narkose“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Narkose>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Narkomanie
Narkomane
Narkologie
Narkolepsie
Narkoanalyse
Narkoseapparat
Narkosearzt
Narkosefacharzt
Narkosegewehr
Narkosemaske