Narrativität, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Narrativität · Nominativ Plural: Narrativitäten
Aussprache
WorttrennungNar-ra-ti-vi-tät (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da aber tritt die Narrativität als Kriterium auf den Plan.
Süddeutsche Zeitung, 08.11.1995
Die zweite Zentralthese Taylors betrifft ihrerseits die Narrativität des Genres.
Die Welt, 06.07.2002
Die rettende Narrativität kommt bei ihm nicht vor, überhaupt beschreibt Hardtwig diese Wandlungen nicht als Fortschritte, sondern spricht vorsichtiger von „Rhythmen des Interessenwechsels“, von „Klimawechseln“.
Die Zeit, 04.10.1991, Nr. 41
Dem ging es, bei aller "Narrativität", um das Verstehen des Vergangenen in Verantwortung für die Gegenwart – nicht um die glänzende Darlegung einer Gegenmeinung.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.1999
Zitationshilfe
„Narrativität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Narrativität>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Narrativik
Narrativ
Narration
Narr
Narodniki
Narrativum
Narratologie
Narrator
narratorisch
Närrchen