Narrenstreich

GrammatikSubstantiv
WorttrennungNar-ren-streich
WortzerlegungNarrStreich
eWDG, 1974

Bedeutung

(unsinniger, dummer) Streich, Scherz
Beispiel:
weil ich dich zu tollen Narrenstreichen anführte [E. T. A. Hoffm.Kater Murr5,323]

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Narrenstreiche bestehen darin, daß er bildliche Begriffe wörtlich nimmt und sie in Taten umsetzt.
Die Zeit, 21.02.1949, Nr. 08
Zitationshilfe
„Narrenstreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Narrenstreich>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Narrensposse
narrensicher
Narrenseil
Narrenschelle
Narrenposse
Narrentum
Narrenweisheit
Narrenzepter
Narretei
Narrhallamarsch