Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Nationalbewusstsein, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungNa-ti-onal-be-wusst-sein · Na-tio-nal-be-wusst-sein
WortzerlegungnationalBewusstsein
Ungültige SchreibungNationalbewußtsein
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1)
eWDG, 1974

Bedeutung

Bewusstsein von den objektiven Existenzbedingungen der eigenen Nation
Beispiele:
ein ausgeprägtes, übersteigertes Nationalbewusstsein
das proletarische Nationalbewusstsein
Die Ausländerei der Fürsten- und Adelsklasse war allerdings eine brutale Verleugnung auch des bescheidensten Nationalbewußtseins [MehringLessing-Legende265]
Wir Deutschen sind ... im Geiste eines blinden Chauvinismus erzogen worden; wir haben niemals ein wirkliches Nationalbewußtsein gekannt [R. BartschGeliebt349]

Thesaurus

Synonymgruppe
Nationalbewusstsein · ↗Nationalgefühl · ↗Nationalismus · ↗Nationalstolz · ↗Patriotismus · Staatsgesinnung · ↗Vaterlandsliebe
Unterbegriffe
  • Katalanischer Nationalismus · Katalanismus
  • Panarabismus · arabischer Nationalismus
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Entstehung Erwachen Festigung Herausbildung Nationalismus Patriotismus Stärkung Träger aufgeklärt ausgeprägt belgisch eigenständig erwachen erwachend geläutert gesamtdeutsch gesund irisch kanadisch mangelnd maßvoll polnisch serbisch slowenisch tschechisch ukrainisch ungarisch unterentwickelt österreichisch übersteigert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nationalbewusstsein‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch wegen der Geschichte unseres Landes trauen sich viele Deutsche nicht, zu ihrem Nationalbewusstsein zu stehen.
Der Tagesspiegel, 24.05.2005
Die älteren Leser wünschen sich überdies mehr Artikel über sorbisches Nationalbewußtsein.
o. A.: Sprachen ohne Staat. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Dadurch trug Luther und der Protestantismus zum gesamtdeutschen Nationalbewußtsein bei.
Heimpel, Hermann: Luthers weltgeschichtliche Bedeutung. In: ders., Der Mensch in seiner Gegenwart, Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht 1957 [1946], S. 151
Eine wichtige Voraussetzung der Organisation bildete das frühzeitig entwickelte lebhafte deutsche Nationalbewußtsein des Volkes.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 1007
Weite Kreise fühlen sich durch den hierbei zu Tage tretenden bedauerlichen Mangel an Nationalbewußtsein in ihrem vaterländischen Empfinden gekränkt.
Mitteilungen des Vereins Deutscher Reklamefachleute, 1915, Nr. 4
Zitationshilfe
„Nationalbewusstsein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nationalbewusstsein>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nationalbewußt
Nationalbewegung
Nationalbank
Nationalausschuss
Nationalausgabe
Nationalbibliografie
Nationalbibliographie
Nationalbibliothek
Nationalcharakter
Nationalchina