Nationaldichter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nationaldichters · Nominativ Plural: Nationaldichter
WorttrennungNa-ti-onal-dich-ter · Na-tio-nal-dich-ter
WortzerlegungnationalDichter
DWDS-Vollartikel, 2018

Bedeutung

Schriftsteller, der in einem Land hohes Ansehen und Verehrung genießt, weil er in seinem Werk das Wesen, den Charakter und den Geist seines Volkes repräsentiert und damit identitätsstiftend wirkt
Beispiele:
Neben Walter Scott geniesst vor allem der Nationaldichter Robert Burns die abgöttische Verehrung der Schotten. Im Städtchen Dumfries verbrachte der Poet, dessen Verse jedes Kind zitieren kann, seine letzten sechs Lebensjahre. [Neue Zürcher Zeitung, 16.05.2014]
Henrik Wergeland, 1808 in Kristiansand geboren, gehört zur Generation der großen Nationaldichter Europas, romantisch und aufgeklärt zugleich, am Vaterland hängend und leidend, kosmopolitisch und kämpferisch – wie Byron, wie Heine, Foscolo, wie Mickiewicz, Petőfi oder Puschkin. [Die Zeit, 23.08.2007, Nr. 35]
Für Aufregung sorgt das Denkmal des [finnlandschwedischen] Nationaldichters Johan Ludvig Runeberg (1804–1877) in Helsinki. Runeberg, der in seinen Werken »finnische Werte« schuf, aber ausschliesslich auf Schwedisch schrieb, verfasste auch den Text zur Nationalhymne »Unser Land«. [Neue Zürcher Zeitung, 07.11.2014]
Es sollte ein leidenschaftlicher Chronist der Kultur seines Heimatvolkes, der Sorben, die in Brandenburg und Sachsen leben, aus ihm [Jurij Brězan] werden. Als ihr »Nationaldichter« verfasste er auf Sorbisch und Deutsch mehr als 50 Bücher, Erzählungen, Romane und Kinderbücher, die in 25 Sprachen übersetzt wurden. [Der Spiegel, 20.03.2006, Nr. 12]
Unser Nationaldichter [Schiller] hat immer wieder den Kampf gegen Tyrannen thematisiert – »Die Räuber«, »Fiesko«, »Don Carlos«, »Wilhelm Tell«. Schließlich war deren Überzahl Ursache für Deutschlands Verspätung als Nation und Zivilgesellschaft. [Die Welt, 24.03.2003]
Ausgerechnet jetzt, da die von Europa umzingelte Schweiz zur Identitätsfindung dringend eines Nationaldichters bedürfte, bleibt der Posten vakant. Thomas Hürlimann wäre eigentlich der ideale Kandidat. [Berliner Zeitung, 05.05.1998]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der dänische, slowenische, persische, romantische Nationaldichter
als Genitivattribut: die Verse, das Denkmal des Nationaldichters

Typische Verbindungen zu ›Nationaldichter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denkmal Geburtstag Pole Statue Vers dänisch italienisch niederländisch pakistanisch palästinensisch persisch polnisch portugiesisch romantisch russisch schottisch slowenisch spanisch tschechisch ukrainisch verehren verstorben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nationaldichter‹.

Zitationshilfe
„Nationaldichter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nationaldichter>, abgerufen am 20.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nationaldenkmal
nationaldemokratisch
Nationaldemokrat
Nationalchina
Nationalcharakter
Nationale
Nationaleigentum
Nationaleinkommen
Nationalelf
Nationalempfinden