Nationaleinkommen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungNa-ti-onal-ein-kom-men · Na-tio-nal-ein-kom-men
Wortbildung mit ›Nationaleinkommen‹ als Letztglied: ↗Bruttonationaleinkommen
eWDG, 1974

Bedeutung

Marxismus derjenige Teil des jährlichen gesellschaftlichen Gesamtproduktes eines Staates, der der Gesellschaft nach Ersatz der im Produktionsprozess verbrauchten Produktionsmittel verbleibt
Beispiel:
das Nationaleinkommen ständig erhöhen

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Nationaleinkommen · ↗Sozialprodukt
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anstieg Anteil Anwachsen Arbeitsproduktivität Außenhandel Drittel Erhöhung Gesamtprodukt Industrieproduktion Produktion Rückgang Steigerung Verdoppelung Vergrößerung Vermehrung Verteilung Wachstum Wachstumsrate Wachstumstempo Zunahme Zuwachs belaufen erwirtschaften erwirtschaftet gesamt jährlich produziert verdoppeln verfügbar verwendet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nationaleinkommen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Binnen zehn Jahren soll das Nationaleinkommen pro Kopf um ein Drittel größer werden.
Die Zeit, 24.06.2013, Nr. 26
Im letzten Jahrzehnt sei das Nationaleinkommen stetig zurückgegangen, erst 1990 könne wieder der Stand von 1978 erreicht werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]
Und nichts ist unpopulärer, als bei sinkendem Nationaleinkommen die Sozialleistungen nach unten anzupassen.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.2004
Das Gesamteinkommen ist hier berechnet als Nationaleinkommen plus Steuern aller Art außer der Einkommensteuer.
Briefs, Goetz: Internationale Gewerkschaftsbewegung. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 20216
Vom Nationaleinkommen sollte ein Drittel an die Arbeiter, ein Drittel an die Eigentümer der Produktionsmittel, ein Drittel an Armee und Verwaltung gehen.
Rubin, Berthold: Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1965], S. 15202
Zitationshilfe
„Nationaleinkommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nationaleinkommen>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nationaleigentum
Nationale
Nationaldichter
Nationaldenkmal
nationaldemokratisch
Nationalelf
Nationalempfinden
Nationalepos
Nationalerbe
Nationalfarbe