Nationalflagge, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Na-ti-onal-flag-ge · Na-tio-nal-flag-ge
eWDG

Bedeutung

Flagge eines Staates, einer Nation
Beispiel:
die Nationalflagge hissen

Typische Verbindungen zu ›Nationalflagge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nationalflagge‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nationalflagge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Nationalflagge Burmas ist dreifarbig, und zwar rot-gelb-grün in horizontaler Ordnung.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1943]
Der estnische Oberste Sowjet hat jetzt eine Empfehlung verabschiedet, wonach die lang verbotene schwarz-weiß-blaue Trikolore wieder Nationalflagge und Estnisch offizielle Landessprache werden soll.
o. A. [bow.]: Sowjetrepublik Estland. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1988]
Vor ihnen hängt die weiß-blau-rote Nationalflagge schlaff am weißen Mast.
Bild, 15.01.2004
Zuvor eine virtuelle rote Nationalflagge, riesenhaft auf Gaze gebeamt, dazu wiederum sprachliches Ergründen junger chinesischer Kunst, rezitiert durch einen Schauspieler.
Die Welt, 10.12.2005
Von der Decke der Halle hängen die Nationalflaggen der 44 teilnehmenden Nationen.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.2000
Zitationshilfe
„Nationalflagge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nationalflagge>, abgerufen am 23.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nationalfigur
Nationalfeiertag
Nationalfarbe
Nationalerbe
Nationalepos
Nationalfonds
Nationalgalerie
Nationalgarde
Nationalgardist
Nationalgefühl