Nationalisierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Na-ti-ona-li-sie-rung · Na-tio-na-li-sie-rung
Wortzerlegung nationalisieren -ung
Wortbildung  mit ›Nationalisierung‹ als Letztglied: Denationalisierung

Thesaurus

Synonymgruppe
Synonymgruppe
Einbürgerung · Erlangung der Staatsbürgerschaft · Erwerb der Staatsbürgerschaft · Verleihung der Staatsbürgerschaft  ●  Nationalisierung  geh. · Naturalisation  geh. · Nostrifikation  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Nationalisierung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nationalisierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nationalisierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Besonders unangenehm fällt dabei die marktstrategische Nationalisierung stumpfer Rhythmen ins Gewicht. [konkret, 1995]
Die Nationalisierung stellt das moderne Instrument der wirtschaftlichen Entwicklung dar. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]]
Selbstverständlich haben sie ein volles Recht zur Nationalisierung, für die man nur den rechten Zeitpunkt auswählen mußte. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1956]]
Wenn die Labour Party wieder zur Macht komme, werde sie die Nationalisierung wieder herzustellen versuchen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1951]]
Bereits kurz nach der Revolution verfügte er durch Dekret die Nationalisierung der Kunstschätze. [o. A.: Lexikon der Kunst - L. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 9568]
Zitationshilfe
„Nationalisierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nationalisierung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nationalindividualität
Nationalhymne
Nationalheld
Nationalheiligtum
Nationalheilige
Nationalismus
Nationalist
Nationalität
Nationalitätenfrage
Nationalitätengaststätte