Nationalitätenstaat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungNa-ti-ona-li-tä-ten-staat · Na-tio-na-li-tä-ten-staat
WortzerlegungNationalitätStaat1
eWDG, 1974

Bedeutung

Staat, der verschiedene Nationalitäten umfasst

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Nationalitätenstaat · ↗Vielvölkerstaat
Unterbegriffe
  • Altreich · ↗Donaumonarchie · Monarchie Österreich-Ungarn · k.u.k. Doppelmonarchie · k.u.k. Monarchie · Österreich-Ungarn · Österreichisch-Ungarische Monarchie
  • Osmanisches Reich · Ottomanisches Reich · Türkisches Reich
  • China · VR China · Volksrepublik China  ●  Reich der Mitte  ugs.
  • Indien · Republik Indien
  • Iran · Islamische Republik Iran  ●  ↗Persien  veraltet · Mullah-Staat  ugs.
  • Russland  ●  Reußen  veraltet · Russerei  derb, veraltet
  • Republik Südafrika · Südafrika  ●  ↗Regenbogennation  ugs.
  • Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken  ●  Reich des Bösen  abwertend, historisch · SSSR  Abkürzung · ↗SU  Abkürzung · ↗Sowjetunion  Hauptform · ↗UdSSR  Abkürzung
  • Demokratisches Föderatives Jugoslawien  veraltet, offiziell · Föderative Volksrepublik Jugoslawien  veraltet, offiziell · ↗Jugoslawien  Kurzform · Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien  offiziell
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon vor mehr als 2 000 Jahren war China ein einheitlicher feudaler Nationalitätenstaat.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1970]
In Wirklichkeit war es ein Nationalitätenstaat, der durch tschechische Initiative geschaffen und durch tschechische Autorität aufrechterhalten wurde.
Der Spiegel, 28.08.1989
Die besonders empfindliche Armee dieses Nationalitätenstaates erlitt schwere Verluste und fühlte sich gegenüber der massiven, scheinbar unerschöpflichen Übermacht des russischen Gegners fortan dauernd unterlegen.
Herzfeld, Hans: Erster Weltkrieg und Friede von Versailles. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 10299
Jede Nation ist schließlich auch eng verbunden mit einem Staat, normalerweise mit einem Nationalstaat, manchmal aber auch einem Nationalitätenstaat.
Süddeutsche Zeitung, 05.05.2003
Bismarck war der Artikel längst lästig, als er 1878, einvernehmlich mit Wien, wo das Selbstbestimmungsrecht längst Haarrisse im eigenen Nationalitätenstaat verursacht, gestrichen wird.
Die Zeit, 12.02.1990, Nr. 07
Zitationshilfe
„Nationalitätenstaat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nationalitätenstaat>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nationalitätensowjet
Nationalitätenproblem
Nationalitätenpolitik
Nationalitätenkonflikt
Nationalitätengaststätte
Nationalitätsfrage
Nationalitätskennzeichen
Nationalitätsprinzip
Nationalkeeper
Nationalkirche