Nationalmuseum, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Nationalmuseums · Nominativ Plural: Nationalmuseen
Worttrennung Na-ti-onal-mu-se-um · Na-tio-nal-mu-se-um
Wortzerlegung nationalMuseum
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

(staatliches) Museum, in dem die für eine Nation (1) besonders wichtigen Kunst- und Kulturgüter gesammelt und ausgestellt werden
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: Meisterwerke aus dem Nationalmuseum
hat Präpositionalgruppe/-objekt: das Nationalmuseum für Naturgeschichte, Anthropologie, moderne Kunst
als Genitivattribut: eine Leihgabe, die Sammlung, Schätze des Nationalmuseums; der Generaldirektor, Verwaltungsrat des Nationalmuseums
Beispiele:
Die verlorene Zeit lebt [in Singapur] nun in neuen und in umfassend renovierten Museen wieder auf. […] Die Geschichte der jungen Nation wird vor allem im Nationalmuseum ausführlich präsentiert[…]. [Neue Zürcher Zeitung, 23.05.2017]
Das im 19. Jahrhundert gegründete Germanische Nationalmuseum in Nürnberg habe Aufgabe gehabt, die deutsche Identität überhaupt sichtbar zu machen, sagte Merkel. [Die Zeit, 23.10.2012 (online)]
Die Totenmaske, das Prunkstück aus dem Grabschatz des Tut und Bestandteil des Weltkulturerbes wie Nofretete und Mona Lisa, fehlt also [bei einer Ausstellung] in Bonn. Und sie ist nicht das einzige Highlight, das den Besuchern vorenthalten bleibt. Auch der Thron des Tut, sein Sarkophag und sein Geleitwagen bleiben in Kairo. Das Ägyptische Nationalmuseum rückt sie nicht raus. Grund: Als bei der Tut‑Tournee 1981 eine Statue beschädigt wurde, beschlossen die Verantwortlichen, gar nichts mehr ins Ausland zu verleihen. [Bild am Sonntag, 31.10.2004]
Die jetzt viel zu hörende Vorstellung, mit dem irakischen Nationalmuseum sei nicht nur ein für die Welt bedeutsamer Kulturspeicher, sondern auch ein wesentlicher Teil der nationalen Identität des Landes geplündert worden, geht auf diese romantische Geschichtsphilosophie zurück. [Berliner Zeitung, 17.04.2003]
Alfred Wieczorek vom Mannheimer Reiss‑Museum erarbeitete mit dem Deutschen Historischen Museum in Berlin und den Nationalmuseen von Ungarn, Polen, Tschechien und der Slowakei die 27. Europaratsausstellung, die im großen Bogen »Europas Mitte um 1000« nachspürt. [Berliner Zeitung, 28.08.2000]
Es macht heute manchen Menschen Mühe, wahrzuhaben, daß […] in der Bundesrepublik […] naive christliche Frömmigkeit […] als Kennzeichen ganzer Landstriche zu finden ist. Zeugnisse dessen kann erleben, wer etwa um die Weihnachtszeit […] das Bayerische Nationalmuseum besucht. Das Museum besitzt eine kostbare Sammlung jener figürlichen Krippendarstellungen, die auch auf dem weihnachtlichen Markt zu Tausenden feilgeboten werden. [Die Zeit, 15.12.1961, Nr. 51]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Nationalmuseum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Antikensammlung BagdaderBeispielsätze anzeigen DirektorBeispielsätze anzeigen DirektorinBeispielsätze anzeigen GeneraldirektorBeispielsätze anzeigen Krippenabteilung KrippensammlungBeispielsätze anzeigen LeihgabeBeispielsätze anzeigen MeisterwerkBeispielsätze anzeigen NationalmuseumBeispielsätze anzeigen NaturgeschichteBeispielsätze anzeigen Pinakothek PlünderungBeispielsätze anzeigen PrinzregentenstraßeBeispielsätze anzeigen SonderausstellungBeispielsätze anzeigen Staatsgemäldesammlung StaatssammlungBeispielsätze anzeigen VerwaltungsratBeispielsätze anzeigen Völkerkundemuseum WenzelsplatzBeispielsätze anzeigen Zweigmuseum archäologischBeispielsätze anzeigen bayerischBeispielsätze anzeigen bayrischBeispielsätze anzeigen geplündertBeispielsätze anzeigen germanischBeispielsätze anzeigen irakischBeispielsätze anzeigen kenianischBeispielsätze anzeigen schottischBeispielsätze anzeigen wiedereröffnetBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nationalmuseum‹.

Zitationshilfe
„Nationalmuseum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nationalmuseum>, abgerufen am 17.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nationalmannschaft
Nationalliteratur
Nationalliga
Nationalliberalismus
Nationalliberale
Nationalökonom
Nationalökonomie
nationalökonomisch
Nationaloper
Nationalpark