Nationalspielerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nationalspielerin · Nominativ Plural: Nationalspielerinnen
Worttrennung Na-ti-onal-spie-le-rin · Na-tio-nal-spie-le-rin
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

Sport
entsprechend der Bedeutung von Nationalspieler
Beispiele:
Auf Varels Straßen ahnen die wenigsten, dass die freundliche Polizistin eine Bundesliga‑ und Nationalspielerin ist. Momentan nimmt sie mit der deutschen Mannschaft an der Europameisterschaft in Frankreich teil. [Süddeutsche Zeitung, 05.12.2018]
Zwischen dem Damen‑ und dem Herrenfinale in der Berliner Max‑Schmeling‑Halle trifft die 425‑malige Nationalspielerin mit einem Team aus langjährigen Weggefährtinnen in der Nationalmannschaft und im Verein auf ihren Heimatklub Berliner HC. [Die Zeit, 20.01.2015 (online)]
Bei den Damen haben die deutsche Nationalspielerin Renate Lingor, die US‑Amerikanerin Kristine Lilly und die Brasilianerin Marta noch Chancen auf den Titel der Weltfußballerin des Jahres 2006. [Der Standard, 18.12.2006]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Nationalspielerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nationalspielerin‹.

Zitationshilfe
„Nationalspielerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nationalspielerin>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nationalspieler
Nationalspeise
nationalsozialistisch
Nationalsozialist
Nationalsozialismus
Nationalsport
Nationalsprache
Nationalstaat
Nationalstaatenbildung
nationalstaatlich